AKADEMISCHES GESANG - UND TANZENSEMBLE JEDLINIOK AN DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN UNIVERSITÄT IN WROCLAW

Entstand 1975. Der Name geht auf einen niederschlesischen Volkstanz aus der Gegend von Bad Charlottenbrunn zurück. Unter den Mitwirkenden sind Studierende der Landwirtschaftlichen Universität sowie anderer Breslauer Hochschulen.

Das Ensemble popularisiert die Folklore Schlesiens (Lieder und Tänze aus Nieder- und Oberschlesien, Teschiner Schlesiens, Beskiden, dem Kohlengebiet um Sosnowiec, aber auch aus anderen Regionen Polens, z.B. aus den Seybuscher Beskiden, Nowy Sapz und Opoczno). Auf dem Programm stehen auch polnische Nationaltänze - Polonaise, Mazur und Krakowiak.

Das JEDLINIOK-Ensemble tritt anlässlich wichtiger Veranstaltungen in der Stadt auf, nimmt an Festspielen und Studentenfeiern teil.

Akademisches Gesang- und Tanzensemble JEDLINIOK trat bereits in vielen Ländern und auf mehreren Kontinenten auf und popularisierte die polnische Folklore während internationaler Festivals der Folklore. Es tanzte und sang u.a. in Ägypten, Algerien, Argentinen, Brasilien, China, Tschechien, Frankreich, Spanien, in den Nederlanden, Irland, Israel, Italien, in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien, in Kanada, Luxemburg, Malaysia, Marokko, Mexiko, Deutschland, Norwegen, Portugal, Singapur, in den USA, Taiwan und in Ungarn. Zahlreiche Preise stellen den hohen Rang des Ensembles unter Beweis.

Für seine Verdienste um die Popularisierung der Nationalkultur im In- und Ausland wurde das Ensemble mehrmals ausgezeichnet.

Das JEDLINIOK-Ensemble führt sein eigenes Bildungsprogramm, an dem bereits rund 3000 Studierende aller Breslauer Hochschulen teilnahmen. Ehemalige Mitglieder des Ensembles gründen und führen ihre eigenen Folklore-Gruppen und gelten in der Region als anerkannte Kulturmanager.